Swantje D.

women

Grösse
85
Brustumfang
63
Hüfte
93
Schuhgröße
40

About Swantje D.

1.) Wo in Deinem Leben spielt Nachhaltigkeit eine Rolle?


Vor allem in den Bereichen Ernährung und Fashion, aber auch in der Erziehung der Kinder und dem damit einhergehenden alltäglichen (bestenfalls vorbildlichen) Verhalten.


2.) Hast Du ein konkretes Alltagsbeispiel, bei dem Du besonders auf

Nachhaltigkeit achtest?(Ernährung, Konsumverhalten, Lebenskonzept, etc.)


Unser Essen kaufe ich ausschliesslich in Bio-, Unverpackt- und Hofläden ein, Obst & Gemüse gibt es immer frisch vom Wochenmarkt. Das fällt mir leicht und ergibt sich ganz intuitiv. Was eine bewusste Entscheidung ist, ist mein Nicht-Konsumieren bezüglich Klamotten: seit Jahren kaufe ich so gut wie keine neue Sachen mehr, stattdessen gehe ich auf Flohmärkte, besuche 2nd hand-Läden und entsprechende Internetshops. Und das, obwohl mir die ganzen fair fashion-Labels wirklich richtig gut gefallen - und ich manchmal dann doch schwach werde. Meistens genügt es aber, einfach meinen Kleiderschrank aufzufräumen und alte Teile neu zu kombinieren.


3.) Was ist Deine Motivation ein Fairmodel zu sein?


Meine Motivation ist es, mich hiermit schwarz auf weiss zu comitten! Schnell passiert es, gut bezahlte Jobanfragen von nicht-nachhaltigen Marken und Unternehmen mit zwei zugedrückten Augen anzunehmen. Nach dem Job bin ich dann unzufrieden mit meiner Entscheidung. Das möchte ich ändern, weil nachhaltige Produkte und die sdamit einhergehende soziale Verantwortung meiner Lebensweise und Überzeugung entsprechen. 


4.) Was gibt es Allgemein über Dich zu erzählen?


Seit 1996 arbeite ich als Model, davon ein paar Jahre hauptberuflich, ein paar Jahre gar nicht. Ich habe einen Master in Literatur und Germanistik und lange als Texterin und freie Redakteurin gearbeitet. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin, im Herzen Künstlerin (meinen flow finde ich beim Malen in meinem Atelier), Mutter zweier Kinder (4 und 7 Jahre) und seit 20 Jahren mit meinem Ehemann glücklich zusammen.


5.) In welchen Bereichen fällt es Dir am schwersten nachhaltig zu leben?


Vor ein paar Monaten sind wir raus aus unserem autofreien Leben in einer Mietwohnung in Hamburg-Ottensen und rein in ein Leben mit Haus und Auto zwischen Stadt und Wald. Das ist wundervoll, hat meinen CO2-Fussabdruck aber deutlich vergrössert. Die Touren mit dem Lastenrad überwiegen immerhin noch denen mit Auto und grosse Flugreisen sind auch nicht geplant. Statt dessen sind wir häufig in Schleswig Holstein auf unserem Hof, den wir hoffentlich bald nachhaltig bewirtschaften werden (noch in konventioneller Landwirtschaft).